Was ist eigentlich RPO?
Was ist eigentlich Recruitment Process Outsourcing (RPO) - Wir erklären es!

Was ist eigentlich RPO?

In unserem letzten Beitrag haben wir unser neues Produkt Rent-A-Recruiter vorgestellt. Wir haben zwei Modelle entwickelt, um unsere Kunden aktiv bei der Personalbeschaffung zu unterstützen: durch das Auslagern von Recruitingprozessen, auch Recruitment Process Outsourcing genannt – kurz RPO!

Zum einen Rent-A-Recruiter BASIC. Hier übernehmen wir nur einige Teile des Recruitings. Wir erhöhen die Reichweite und Sichtbarkeit der Stellenanzeigen, treffen eine Vorauswahl und senden dem Kunden vorqualifizierte Profile zur Auswahl. Außerdem steigern wir durch gezielte Employer Branding Aktivitäten die Arbeitgebermarke.

Zum anderen Rent-A-Recruiter NOIR. Dieses Modell beinhaltet alle Leistungen aus dem BASIC Modell und weitere Bestandteile des Recruitings – immer an die Bedürfnisse des Kunden angepasst. Wir übernehmen das komplette, digitale Bewerbermanagement. Die Stellenausschreibungen werden im CI des Unternehmens gestaltet und ausgespielt. Außerdem gehen wir aktiv auf die Suche nach geeigneten Kandidaten. Heute möchte ich genauer darauf eingehen, was RPO – also Recruitment Process Outsourcing ist.

Was ist Recruitment Process Outsourcing?

Welche Recruitment Process Outsourcing Modelle gibt es

Vorteile von Recruitment Process Outsourcing

Die passende Lösung

Was ist Recruitment Process Outsourcing?

Recruitment Process Outsourcing (RPO) ist eine Form des Business Process Outsourcings. PRO ist die vollständige oder teilweise Auslagerung des Recruiting-Prozesses an einen externen Dienstleister – wie dem Talentschuppen. Ziel ist es, kurz-, mittel-, oder langfristig bei verschiedenen Recruiting-Maßnahmen zu unterstützen und die Versorgung mit geeignetem Personal sicherzustellen. Da Unternehmen verschiedene Anforderungen haben, gibt es auch verschiedene Modelle zur Umsetzung.

Welche Recruitment Process Outsourcing Modelle gibt es?

360° RPO

Die komplette Übernahme des Recruitings von der Stellenbeschreibung und -schaltung, über die Suche und die Durchführung von Screenings sowie führen von Bewerbungsgespräche bis hin zum Onboarding wird an einen externen Dienstleister ausgelagert. Hier entsteht eine feste Kooperation. Der RPO-Partner ist tief in die Prozesse des Unternehmens eingebunden und bestens informiert, um den Prozess bestmöglich zu gestalten. Der enge Kontakt zu den Fachbereichen gewährleistet, dass auch die richtigen Kandidaten für die freien Vakanzen gefunden werden können.

Projektbasiertes RPO

Das projektbezogene RPO ist wie das 360° RPO, nur bezogen auf ein bestimmtes Projekt. Beispielsweise wird ein neues Produkt eingeführt und speziell dieses Projekt wird durch externes Recruiting unterstützt. Die sonstigen Rekrutierungen werden weiterhin selbst durchgeführt und die internen Kapazitäten müssen nicht für dieses Projekt verwendet werden.

Selektives RPO

Es werden einzelne, oft zeit- und arbeitsintensive Schritte des Rekrutierungsprozesses aufgelagert. Dazu zählen häufig die Beschaffung und die erste Sichtung von Bewerbern. Themenfelder wie das Durchführen von Vorstellungsgesprächen, die finale Auswahl und die Vertrags- / Angebotserstellung bleiben beim Unternehmen.

Recruiter on Demand

Je nach Aufwand und Bedarf können externe Recruiter eingesetzt werden z.B., wenn gleichzeitig viele Stellen besetzt werden müssen oder ein neues Produkt eingeführt wird. Dieses Modell bietet schnellstmöglich zusätzliche Rekruitierungskapazitäten ohne großartige Veränderungen durch neue Prozesse oder technische Systeme.

Vorteile von Recruitment Process Outsourcing

  • Externe Rekruitierungs-Experten bringen das nötige Know-how schon mit, interne Weiterbildungen, die zunächst Zeit in Anspruch nehmen, fallen weg
  • Die Kandidatenqualität durch aktive Rekruitierungsmaßnahmen steigt
  • Durch die Einführung effizienter Rekruitierungs- und Einstellungsprozesse verbessert sich auch die „Time-to-Hire“
  • Fachbereiche können besser eingebunden werden
  • Technische Neuerungen im Bereich des Recruitings müssen intern nicht implementiert werden
  • Schwankende Recruiting-Volumen lassen sich besser ausbalancieren

Die passende Lösung

Welche Lösung die richtige ist, hängt stark von den Bedürfnissen und Anforderungen des Kunden ab. Ein intensiver Austausch und eine kompetente Beratung sind hier der Schlüssel zum Erfolg. Gerade für Unternehmen, die keine eigene HR-Abteilung besitzen oder nicht genügend Kapazitäten haben, um einen reibungslosen Prozess zu gewährleisten zu können, ist RPO gut geeignet. Das Unternehmen kann sich voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren, während der RPO-Partner die passenden Mitarbeiter findet. Die Flexibilität und die Nutzung der neusten Methoden verbunden mit den Kosteneinsparungen, machen das Outsourcing des Recruitings attraktiv.

Wenn Sie mehr über Rent-A-Recruiter oder Recruitment Process Outsourcing im Allgemeinen erfahren möchten, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme – telefonisch unter 0431 – 90 89 10 10 oder per Mail an kiel@talentschuppen-personal.de!

Schreibe einen Kommentar